PHP-Fusion Powered Website

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Mitglieder Online

-> Gäste Online: 1

-> Mitglieder Online: 0

-> Mitglieder insgesamt: 14
-> Neuestes Mitglied: Maik

Zum Ottweiler Sommerfest

Wir wandern auf dem Ottweiler Sommerfest

Am Sonntag, den 31. Juli 2016 sind wir zu Gast bei unseren Wanderfreunden des OV Ottweiler. Wir treffen uns um 09.00 Uhr auf dem Parkplatz der Burg in Nohfelden. Von dort fahren wir in Fahrgemeinschaften zum Ottweiler Festplatz. Hier beginnt die erste Wanderung um 09.30 Uhr und führt uns zuerst in die schöne Altstadt von Ottweiler. Weiter geht es hoch zur Ranch Richtung Niederlinxweiler und über den Damm des Rückhaltebeckens zurück zum Festplatz. Diese Wanderung ist ca. 9km lang. Eine kürzere Tour beginnt um 10.00 Uhr und ist ca. 5km lang.
Bitte das rote Vereinsshirt anziehen.
Die Wanderung zählt zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km im Jahr benötigt werden. Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen.

Frühwandern und dann frühstücken

Frühwandern und dann frühstücken
Der Saarwald-Verein e.V. OV 1972 Nohfelden lädt alle Wanderbe-geisterte zu einer Frühwanderung am Montag, den 25. Juli 2016, ein. Die Rundwanderung führt von Wolfersweiler in Richtung Eitzweiler. Start der Wanderung ist um 7 Uhr an der Volksbank St. Wendeler Land in Wolfersweiler. Wanderdauer ca. 2 Stunden.Wanderführerin ist Roselinde Schmidtberger, Tel. 06852 – 7482. Nach der Wanderung geht es zum gemeinsamen Frühstück in die Treckerstube. Eine Anmeldung zum Frühstück ist nicht notwendig. Diese Wanderung zählt zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km benötigt werden. Gäste sind gerne willkommen.

 

Über den Kinderpremiumweg „Nahequellepfad“

Wanderung über den Kinderpremiumweg „Nahequellepfad“
In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Nohfelden bietet der Saarwald-Verein e.V. OV 1972 Nohfelden, am Samstag, den 23. Juli 2016, eine Wanderung über den Kinderpremiumweg „Nahequellepfad“ an: Der Weg führt abwechslungsreich durch Wald und freie Feldflur. Zahlreiche Rastpunkte laden unterwegs zum Verweilen ein. Immer wieder tun sich tolle Aussichtspunkte auf. Verschiedene Waldbilder, kleine wasserführende Gräben und Feuchtgebiete beeindrucken junge und ältere Wanderer gleichermaßen. Ein großer Teil des Saarlandes ist von der Höhe des "Sengert" (500 m) zu überblicken.
Die Wanderung startet um 13 Uhr an der Freizeitanlage in Neunkirchen/Nahe, wo sie später auch wieder endet. Die Strecke ist ca. 12 km lang. In der Freizeitpark-Klause findet die Schlussrast statt. Wanderführer: Harald Jungbluth, Tel. 06852-8969979. Diese Wanderung zählt zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km benötigt werden.

Erst Wandern – dann zum Sommerfest des OV Güdesweiler

Erst Wandern – dann zum Sommerfest des OV Güdesweiler

Achtung: geänderte Abfahrtzeit!!!
Am Sonntag, den 26. Juni 2016, sind wir zu Gast bei den Wanderfreunden des OV Güdesweiler. Wir treffen uns um 09.00 Uhr auf dem Parkplatz an der Nohfelder Burg. Von Nohfelden fahren wir in Fahrgemeinschaften zum Güdesweiler Festplatz. Dort beginnt die erste Wanderung um 09.30 Uhr und ist ca. 10 km lang. Die zweite, 6 km lange Tour, beginnt um 10.00 Uhr. Beide Wanderungen zeigen uns die schöne Landschaft um Güdesweiler. Bei der Rückkehr wird auf dem Festgelände, ab 12:00 Uhr, bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Sofern vorhanden, bitte das rote Vereinsshirt anziehen. Die Wanderung zählt zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km im Jahr benötigt werden. Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen.

 

Durch das Herz des Nationalparks

Durch das Herz des Nationalparks
Der Saarwaldverein e. V. Ortsverein Nohfelden bietet am Sonntag, den 12. Juni  2016, eine leichte Tour durch den Nationalpark. Auf der Börfinker Ochsentour gibt es nicht nur Wandergenuss vom Feinsten, sondern es lockt auch die einzigartige Flora des neuen Nationalparks aus nächster Nähe. Die Strecke führt über Wiesen und Urwälder zu einem der größten Hangmoore des Hunsrücks: dem Ochsenbruch.
Die Wanderung beginnt am Portal der beiden Traumschleifen "Börfinker Ochsentour" und "Trauntal Höhenweg" am Forellenhof Trauntal in Börfink. Nach einem leichten Anstieg erreichen wir in etwa 3,5 km den Ochsenbruch. Vom Nordrand des Bruches haben wir einen besonders schönen Ausblick über das Gelände. Im letzten Teil der Strecke, wenn wir den Traunbach überquert haben, gelangen wir an die Heilquelle "Gute Bure" - das Wasser soll Hautausschläge heilen...
Die als leicht eingestufte Traumschleife ist etwa 9 km lang mit leichten Anstiegen. Eine verkürzte Strecke (Ochsenbruch inclusive) von etwa 6 km wird auch angeboten. Sie endet am Wanderparkplatz zwischen Börfink und dem Bunker Erwin auf der linken Seite. Hier müssten dann einige PKW vor der Wanderung abgestellt werden.
Treffpunkt ist um 09:00 Uhr auf dem Parkplatz an der Burg in Nohfelden. Von dort fahren wir in Fahrgemeinschaft zum Forellenhof Trauntal in Börfink. Gegen 10:00 Uhr beginnt die Wanderung. Schlussrast ist wiederum im Forellenhof Trauntal.
Die Wanderung zählt zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km im Jahr benötigt werden.
Wanderführer sind Ursel und Willibald Baumgärtner, Tel. 06782-7036. Natürlich sind Gäste wie immer herzlich eingeladen.

Trauntal-Höhenweg, Wanderung am 29. Mai 2016

Trauntal-Höhenweg
Der Saarwaldverein e.V Ortsverein Nohfelden veranstaltet am Sonntag, den 29. Mai 2016 eine Tauntal-Höhenweg Wanderung in der Verbandsgemeinde Birkenfeld. Treffpunkt ist um 09.00 Uhr auf dem Parkplatz an der Burg in Nohfelden. Von dort fahren wir in Fahrgemeinschaft nach Rinzenberg zum Gasthaus Gordner. Ab 09.30 Uhr beginnt dort die als mittelschwer angegebene 12,4 km lange Wanderung, die sich steinreich, bergauf bergab und  geheimnisvoll präsentiert. Weiter wandern wir durch einsame Wälder zur keltischen Höhenbefestigung „Vorkastell“. Dort eröffnet sich uns ein großartiges Landschaftspanorama. Ein Junker namens Ferkel soll der örtlichen Überlieferung zufolge „Taufpate“ der Festung „Vorkastell“ gewesen sein. Das Gelände des in teils noch imponierenden Resten erhaltenen Walles, früher „Ferrkessel“ geheißen, wurde von einer 500 Meter langen Wehrmauer umringt, deren Erbauer die natürliche Bodenform einer markanten Felsrippe gut ausgenutzt hatte. Im südlichen Abschnitt dieser keltischen Höhenburg über dem Trauntal sind die Steinbrocken der Anlage den Hang hinabgestürzt, die wir  als aufgetürmte Kolosse bewundern können. Ganz wie der Name verspricht führt die Wanderung durch das idyllische Bachtal der Traun. Wir begleiten die Traun vom Forellenhof bis zur Hujets-Mühle und weiter bis vor Abertheuer. Ein kleiner Beitrag zur Hujets-Mühle: 1671 bittet ein Hojet um die Verleihung der Hüttengüter auf Abentheuer. 1672, die Eisenhütte ist im Besitz des Pfalzgrafen und arbeitet wieder (Betreiber Jean Hojet). 1691 Hujet erwirbt das „Eisenschmiedchen", eine fast gänzlich ruinierte Sägemühle, die heutige Hujets-Sägemühle. Damit endet die Ära Hojet als Eisenfabrikant. Es geht weiter durch das von der Natur zurückgewonnene heutige stille Trauntal und mit ein wenig Glück zeigt sich außer der Frühlingspracht mit Vogelkonzert auch der scheue Eisvogel. Von dort verläuft der Weg wieder bergauf zum Waldhof und schließlich zum Gasthaus Gordner zur verdienten Schlussrast. Es wird auch eine kürzere Wanderung von ca. 5 km angeboten.
Diese Wanderung zählt zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichen, für welches mindestens 200 km im Jahr benötigt werden. Gäste sind wie immer herzlich eingeladen.
Wanderführer sind Christel und Willy Simon ( Tel: 06852/82615)

Zum Kuhnenkreuz am 22. Mai 2016

Wanderung zum Kuhnenkreuz am 22. Mai 2016

Treffpunkt: Nohfelden, Parkplatz an der Burg um 09:30 Uhr. Von dort fahren wir mit PKW's nach Bosen, wo die Wanderung um 10 Uhr, ab dem Parkplatz des Ev. Gemeindehauses startet. Am Denkmal (RAD) vorbei, über Steinerts bergauf Richtung Kuhnenkreuz. Von hier aus haben wir eine schöne Aussicht auf Bosen, den Bostalsee und den Centerpark. Weiter geht es zum Hochbehälter Eiweiler und dem Kallenborn, wo eine kurze Rast vorgesehen ist. Dann wandern wir in Richtung Neunkirchen, Alter Brühl und zum Zickelberg. In Neunkirchen und vom Zickelberg haben wir wieder einen offenen Blick auf Bosen und den Bostalsee . Über den Hirzenbruch geht es zum Endpunkt Dorfplatz. Die Wanderung, mit einem Aufstieg, ist ca. 11 km lang. Ab dem Rastplatz Kallenborn wird eine verkürzte Strecke angeboten, die über den Zickelberg zum Dorfplatz führt und ca. 7 km lang ist.

Auf dem Dorfplatz haben wir die Möglichkeit ein gemeinsames Mittagessen einzunehmen. Die Wanderung zählt zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km im Jahr benötigt werden.

Wanderführer ist Jürgen Zimmermann Tel. 06852 – 1771

„Tag des Wanderns“ im Nationalpark

Wanderung am „Tag des Wanderns“ im Nationalpark

Am 14. Mai 2016 bietet der Landesverband des Saarwaldvereins eine geführte Wanderung im Nationalpark Hunsrück-Hochwald in Otzenhausen an. Streckenlänge ca. 5 km anschl. Führung durch das Keltendorf. Treffpunkt: 10 Uhr an der Keltenklause, anschl. gemütlicher Ausklang. Anmeldungen beim Landesverband, Tel. 06831 – 444353 oder per Mail: saarwaldverein@t-online.de.

Wanderung über Deutschlands längste Hängeseilbrücke

Wanderung über Deutschlands längste Hängeseilbrücke
Der Saarwaldverein e.V. OV 1972 Nohfelden lädt für den 01. Mai 2016 alle Wander-interessierte zu einer Wanderung über Deutschlands längste Hängeseilbrücke im Hunsrück bei Mörsdorf ein. Die Hängeseilbrücke ist 360 m lang und befindet sich in 100 m Höhe und ist mittlerweile zu einem Zuschauermagneten geworden. Abfahrt mit dem Bus ist um 8.00 Uhr am Parkplatz an der Burg in Nohfelden. Die anschließende Rundwanderung verläuft, ab Gasthaus Wendling, über schmale Wege durch Wald und über Wiesen durch die schöne Hunsrücker Landschaft. Wanderführer, der ca. 12 km langen, als leicht bis  mittelschwer ein-gestufte Strecke, ist Peter Frei, Tel. 06763 – 3097888. Schlussrast im Gasthaus Wendling in Mörsdorf. Wanderer, welche die Wanderstrecke nicht bewältigen können/wollen, können im Bereich zwischen Gasthaus und Brücke wandern. Die Wanderung zählt zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km benötigt werden. Freie Busplätze können gerne von Nichtmitgliedern/Gästen belegt werden, Der Fahrtpreis für Nichtmitglieder beträgt 12 EUR und ist im Bus zu entrichten. Anmeldungen bei Gunther Schmitt. Tel. 06852 - 532.

 

Wandern und Genießen an der unteren Nahe

Wandern und Genießen an der unteren Nahe
Am Samstag, dem 16. April  2016, bietet der Saarwaldverein OV Nohfelden 1972 die Themenwanderung „Wandern und Genießen“ an.  Abfahrt mit  Bus ist um 13 Uhr in Nohfelden. Der Bus fährt über Gonnesweiler, Neunkirchen/Nahe, Bosen und bringt uns nach Bad Kreuznach. Dort besteht für Nichtwanderer die Möglichkeit des Stadtbummels. Die Wanderer fahren weiter nach Bretzenheim, wo die, ca. 12 km lange, Wanderung startet. Die, als leicht bis mittelschwer eingestufte, Wanderung führt an der Eremitage, einem ehemaligen Felsenkloster aus dem 6./. Jhdt. vorbei, nach Gutenberg.  Zusammen mit den „Nichtwandern“ fahren dann wir zur Strauß-wirtschaft. Der Winzer wird uns in unterhaltsamer Weise den Weinbau erläutern, sowie seine Weine zum Probieren vorstellen. Die Rückfahrt ist für ca. 22.30 Uhr geplant (es werden die gleichen Orte wieder angefahren).  Unser Wanderfreund  „Hermann Löns“ sollte auch mit dabei sein. Für Fahrt, Essen (Brot, hausm. Wurst, Käse) und Weinprobe zahlen Mitglieder 10 EUR, Nichtmitglieder 30 EUR.  Freie Busplätze können gerne von Nichtmitgliedern/Gästen/Weinliebhabern belegt werden. Aus organisatorischen Gründen muss eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 14.04.  erfolgen. Infos und Anmeldung bei den Wanderführern Sabine und Harald Jungbluth – Tel. 06852 – 89 69 979. Diese Wanderung zählt zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mind. 200 km/Jahr benötigt werden.

Panoramablicke ins Birkenfelder Land

Panoramablicke ins Birkenfelder Land  

Der Saarwaldverein e.V. OV 1972 Nohfelden lädt für den 10. April 2016 zur nächsten Wanderung ein. Wir brechen um 8 Uhr 30 vom Parkplatz der Burg Nohfelden auf und fahren zusammen über Birkenfeld nach Gollenberg. Unsere Autos parken wir am Ende der Hauptstr. in Richtung Oberhambach links am Weiher bzw. dem ND Euleiche oder 100 m weiter bergauf an der Grillhütte. Von dort wandern wir zusammen durch das etwa 500 m hoch gelegene Dorf in Richtung Birkenfeld und laufen auf dem Höhenrücken zwischen dem oberen Hambachtal, Elchweiler bzw. dem Birkenfelder Staatsforst zwischen ausgedehnten Feldern, und schöner Aussicht auf Schmißberg, Birkenfeld und den Hattgensteiner At. Das kürzlich errichtete 185 m hohe Windrad, zwischen Elchweiler und der B 41,  lassen wir re. liegen und gelangen  auf gewundenen Wegen talwärts in Richtung oberes Hambachtal bzw. Heupweiler. Bevor wir das Dorf erreichen, biegen wir li. ab und wandern oberhalb des Hambachs durch  schöne Talauen, leicht ansteigend, bis zum ehemaligen Klärwerk. Von dort sind es nur wenige hundert Meter bis zu den ersten Häusern von Oberhambach. Die kürzere Variante führt vom Klärwerk direkt durch den Wald oberhalb  eines sanften Hochtals  nach Gollenberg, während die übrigen ein kurzes Stück auf der K6 laufen und auf dem geteerten Tannenweg weiter der Höhe zustreben, vorbei an einem Damwildgehege und schöner Aussicht auf Oberhambach und Hattgenstein. Nach einem Steilanstieg verläuft der Wanderweg etwa auf einer Höhe, bis wir auf die K7 gelangen und nach etwa 500 m den Aussichtspunkt in Höhe von 525 m am Gollenberger Ortseingang erreichen. Die Wanderstrecke beträgt etwa 11 Km, die kürzere Variante ca. 8 Km. Anschließend  fahren wir  zum gemeinsamen  Mittagessen ins nahe gelegene Gasthaus Gordner in 55767 Rinzenberg Hochwaldstr. 30. Diese Wanderung zählt zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichen, für welches mindestens 200km im Jahr benötigt werden.

Wanderführer sind Drs Müller Tel. 06782 -8874004.

Seitenaufbau in 0.03 Sekunden
1,631,918 eindeutige Besuche