PHP-Fusion Powered Website

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Mitglieder Online

-> Gäste Online: 1

-> Mitglieder Online: 0

-> Mitglieder insgesamt: 14
-> Neuestes Mitglied: Maik

Willkommen

Willkommen beim Saarwald-Verein e.V. Ortsverein 1972 Nohfelden

Eingebettet zwischen waldreichen Höhen, liegt in landschaftlich reizvoller Lage, der heute 1300 Einwohner zählende Ort Nohfelden. Nahe und Freisbach durchfließen ihn in eilfertigem Lauf, um sich dort, wo Nohfelden mit seinen letzten Häusern ostwärts schaut, zum gemeinsamen Lauf zu vereinigen. Dem Beschauer, welcher sich hier einfindet, fällt besonders die Burgruine ins Auge. Stolz ragt sie als Wahrzeichen und Hüter der alten Tradition Nohfeldens in die Höhe. Sie erzählt von den ersten Anfängen Nohfeldens, von friedvollem Schaffen, aber auch von Zeiten drangvoller Jahre.

Diesen Prolog stellt der 1960 verstorbene Heimatkundler Emil Ludwig Seibert seinem Buch „Heimat an der oberen Nahe“ voran. Liest man den vor mehreren Jahrzehnten geschriebenen Text, könnte er auch heute verfasst sein, denn Nohfelden hat seine Schönheit und landschaftliche Verträumtheit bewahrt, die etwas von der Erinnerung an ruhmreiche geschichtliche Zeiten preisgibt.

Der Saarwald-Verein Nohfelden bietet attraktive Wanderungen an. Die Wanderführer bemühen sich bei ihren Wanderungen um stille Winkel in Feld und Wald, schöne Aussichten, kulturelle Abstecher und zum Abschluss der Wanderung ein hübsches Lokal. Das wird auch von unseren Mitgliedern aus 30 Ortschaften anerkannt, sie kommen nicht nur aus Nohfelden, sondern auch aus Asweiler, Birkenfeld, Bosen, Bliesen, Brühl, Dickenschied, Ellweiler, Freisen, Gimbweiler, Gonnesweiler, Hattgenstein, Hofeld, Hoppstädten, Humes, Hirstein, Idar-Oberstein, Kastel, Lebach, Marpingen, Nalbach, Namborn, Neunkirchen, Nonnweiler, St. Wendel, Steinbach, Tholey, Türkismühle, Wadern, Walhausen, Weiersbach und Wolfersweiler.

Rundwanderung Wolfersweiler

Rundwanderung Wolfersweiler

 

Der Saarwald-Verein Nohfelden lädt für Sonntag, den 27. September 2020, zu einer

Wanderung bei Wolfersweiler ein. Treffpunkt, zur gemeinsamen Fahrt nach Wolfersweiler, ist um 9.00 Uhr am Parkplatz an der Nohfelder Burg. In Wolfersweiler startet die, leichte bis mittelschwere, ca. 11 km lange, Wanderung, die uns Richtung Mosberg führt. Der Abschluss ist in der Treckerstube vorgesehen, wo für uns eine deftige Gulaschsuppe (mit Brot 6,50 EUR) zubereitet wird. Corona-bedingt ist für Wanderung und für das Essen eine Anmeldung bis 23.09.; 19 Uhr erforderlich. Die Anzahl der Wanderer ist beschränkt, freie Plätze können gerne von Gästen wahrgenommen werden. Unsere Wanderungen zählen zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km im Jahr benötigt werden. Wanderführerin ist Roselinde Schmidtberger Tel: 06852-7482.

 

Nordic Walking: Machen Sie mit! Treffpunkt ist jeden Freitag auf dem Parkplatz der ehemaligen Buchwaldhalle in Nohfelden um 15:30 Uhr. Dauer, mit Gymnastik und Dehnungsübungen, ca. 1 Stunde. Gäste, auch Einsteiger, können sich uns gerne anschließen. Auch Nordic Walking zählt zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichen. Info: 06852-82615.

Hunsrückblicke

Hunsrückblicke

Der Saarwald-Verein OV Nohfelden bietet am 13. September 2020 eine Wanderung von Heimbach/Nahe nach Nohen an. Treffpunkt zur gemeinsamen Fahrt nach Heimbach

(Bahnhof) ist um 9.30 Uhr am Parkplatz an der Nohfelder Burg. In Heimbach startet die, ca. 12 km lange, leichte bis mittelschwere, Wanderung. Nach einem längeren Anstieg geht es über ein Plateau mit Weitblicken zum Hunsrück mit Erbeskopf, Idar-Oberstein und ins nahe Baumholder. In Nohen ist die Schlussrast im Restaurant Speisekammer. Per Bahn geht es später nach Heimbach zurück (Fahrtkosten ca. 2 EUR/Person). Coronabedingt ist eine Anmeldung bis 12.09.2020 bei den Wanderführern Sabine und Harald Jungbluth, Telefon: 06852-89 69 979 erforderlich. Gäste sind, wie immer, willkommen. Unsere Wanderungen zählen zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km im Jahr benötigt werden.

 


Durch den Urwald

Durch den Urwald

Der Saarwald-Verein OV Nohfelden bietet am 30. August 2020 eine Urwald-Wanderung bei Saarbrücken an. Treffpunkt zur gemeinsamen Fahrt zum Naturfreundehaus Kirschheck (A1, AS Kirschheck – Kirschheck 70, 66115 Saarbrücken) ist um 9.00 Uhr am Parkplatz an der Nohfelder Burg. Am Naturfreundehaus startet die, ca. 10 km lange leicht bis mittelschwere, Wanderung durch den „Urwald“ - ein rund 1.000 Hektar großes Waldgebiet im Saarkohlen-wald. Sonnenweiher, „Stilles Tal“, Gouvyweiher und der „kleine Fuji“ sind einige Etappen-punkte. Teils entwurzelte Bäume und schmale Pfade erfordern festes Schuhwerk sowie Trittsicherheit. Einkehr zur Schlussrast ist im Naturfreundehaus. Wanderführer sind Birgit und Henry Volkmann, Telefon: 0681-4162166. Zur Wanderung und Schlussrast ist eine Anmeldung bis 28. 08. bei den Wanderführern erforderlich. Unsere Wanderungen zählen zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km im Jahr benötigt werden. Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen.

Wandern zum Peterberg

Wandern zum Peterberg

Der Saarwald-Verein Nohfelden lädt für Sonntag, den 09. August 2020 zu einer Wanderung zum Peterberg ein. Coronabedingt wollen wir nach 5 Monaten wieder wandern. Treffpunkt ist am Parkplatz der Burg in Nohfelden um 09:30 Uhr zur Fahrt nach Bosen (Merker’s Fischweiher im Winkel), wo die mittel-schwere, ca.11 km lange, Wanderung um 10 Uhr startet. Arbeiterdenkmal, Kuhnenkreuz, Kapelle Peterberg und Grindborre sind einige Etappenpunkte einer Wanderung mit schönen Aussichtspunkten. Im Anschluss an die Wanderung wird zum Grillen eingeladen. Angeboten werden Schwenkbraten, Bratwurst , Salate sowie Getränke. Kosten ca. 13-15 EUR. Gewandert wird ohne Maske. Ansonsten sind für Wanderung und Schlussrast die Corona-Regeln einzuhalten. Wanderer mit Erkältungsanzeichen sind ausgeschlossen. Bei der Schlussrast gibt es keine Selbstbedienung, Sicherheitsabstand wird gewahrt. Aufgrund der Vorschriften ist eine Anmeldung zur Wanderung und Essen, bei den Wanderführern Jürgen Zimmermann und Sigrid Thewes (06852-1771) erforderlich. Unsere Wanderungen zählen zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km im Jahr benötigt werden. Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen.

 



Wandern bei Corona-Pandemie

Wandern bei Corona-Pandemie

Leider müssen die Wanderschuhe für Gruppenwanderungen weiterhin im Schrank verbleiben. Das Wandern in einer Gruppe ist immer noch  verboten. Aber der Deutsche Wanderverband hat seine Hausaufgaben gemacht und entsprechende Hinweise über Hygiene und Abstandhalten beim Wandern ausgearbeitet. Sodass wir nach den entsprechenden Lockerungen wieder starten könnten. 

Bis es soweit ist, entfallen die weiteren Aktivitäten, bspw. Wanderung an der Nahe am 07.06. sowie das Wanderfest des OV Güdesweiler am 28.06.

 

Liebe Grüße und bleibt gesund.

 

Harald Jungbluth

Deutsches Wanderabzeichen während der Corona-Pandemie

Deutsches Wanderabzeichen während der Corona-Pandemie

Leider ist das Wandern in der Gruppe derzeit nicht erlaubt, aber allein oder mit Partner oder Familie sind die Wanderer unterwegs, um etwas für die Gesundheit zu tun. Bewegung an der frischen Luft ist gut für die körperliche und psychische Gesundheit. Die Corona-Pandemie wird einen Wanderer nicht davon abhalten lassen.

Deshalb hat der Deutsche Wanderband in dieser Zeit eine Sonderreglung bekannt gemacht: Für die Monate März bis einschl. Juni 2020 werden je Monat pauschal 20 km anerkannt. Dies gilt für Erwachsene und Kinder. Zur Dokumentation sind Wanderstrecke, Ort und Datum zu notieren und später beim Vorstand einzureichen. Zur Info: Für das Erreichen des Deutsche Wanderabzeichens sind mindestens 200 km bei mindestens 10 Wanderungen im Jahr erforderlich. Von verschiedenen Krankenkassen wird es mit Sach- oder Geldprämien honoriert.

 

Das Extrablatt zum Wanderabzeichen finden Sie hier: Extrablatt Wanderabzeichen

 

Domols vor Corona Zeit

Domols vor Corona Zeit

 

Die Buchwalsteggegeja

vom Willy

Seid 16 Johr geht dat schon so, jere Feidachmeddach senn se do,

an däm frijare Buchwalshaus, holle die ihr Stegge raus.

Begrieße sich met vill Halloo, wer noch kemmt on wer schon doo.

Se komme all aus selwem Grond, se glawe fescht et es gesond,

denke nie dran mol offsehere, met de Stegge se träneere.

Ohne Träning do geht ach nix, do senn die Stegge nur e Witz,

die gebs aus villem Matrial, sogar aus Carbon on aus Stahl.

Wie ma‘s rischdisch mache soll, dat es net schwer et es doll.

Been rechts vor on Arm zereck, mem Stegge werd fescht nogedreggt,

Arm on Been em Rydmus schwingt, datselwe links et fertisch brengt.

Dursch Hewelkraft dat es klaa, die werd off Stegge iwwadraa,

de Drugg no vore der dreggt dann, zu emma schnellere Schridde aan.

Dad hat jera gudd verstann, lo gugge ma wie‘s jera kann,

ab geht‘s endlich en de Wald, egal wies es, ob‘s warm ob‘s kalt.

Dad erschde Stegg gehts nur berschoff, do here die Gepräche off,

werd die Stregg dann ebbes flach, genn die Gespäche wirra wach.

Allegar senn endressiert, wie sich jetzt Wolferschwella präsendiert,

gespannt senn all wer doo gewonn, es et de Newel orra die Sonn?

De Bleck off Wolferschwella on Natur, es dat scheenschde an da Tour.

Die Mosberschhidd die nägscht Etapp, do gehts eroff on net ze knapp.

Gymnastig solls do emma genn, doch manschmol wolle se nur Hemm.

Dann gehts ab no onne, on dat kena fällt, senn die Stegge no fore gestellt.

Die uralte Lersche noch emma do stehn, senn rießisch on bewonnertswert scheen.

Unne aankomm on dann schonn, steggele se bei da Douglasie eromm,

die es gewaldisch gross on stramm, et werd gesaad mem diggschde Stamm.

Zum Buchwaldshaus der letschd Etapp, senn all noch fitt on keena schlapp,

dat es, watt all so guddd gefällt, on die Grupp zesamme hält.

Jo, dat gefällt so Allegare kena brauch weit fortsefahre,

de Buchwald reischt do voll aus, Start es emma am Buchwaldhaus.

Änderungen im Wanderplan

Änderungen im Wanderplan



Aufgrund der Corona-Pandemie entfallen die folgenden Wanderungen des OV Nohfelden:

 

26. April 2020 - Bier- und Backeswanderung

01. Mai 2020 - Busfahrt nach Bundenbach

10. Mai 2020 - Muttertagswanderung

17. Mai 2020 - Irgendwo

 

Auch unser Nordic-Walking fällt bis auf weiteres aus.

Veränderungen im Wanderplan

 

Liebe Wanderfreundinnen,liebe Wanderfreunde, 

aufgrund der Corona-Pandemie hat der Landesverband des Saarwald-Vereins die folgenden Termine verschoben bzw. gestrichen: 

21. März 2020 - Delegiertentag in Fraulautern - wird auf einen späteren Termin verschoben.    Der    bisherige Vorstand bleibt bis zur Neuwahl im Amt

05. April 2020 - Tag des Baumes in Schmelz wird gestrichen. 


Desweiteren entfallen die folgenden Termine des Ortsvereins Nohfelden: 

22. März 2020 - Bärenbachpfad

05. April 2020 - Rund um Steinberg-Deckenhardt 

Die Termine 26.April (Bier- und Backeswanderung - Öffentliche Wanderung mit vielen Gästen) sowie der 01. Mai (unsere Busfahrt Bundenbach) sind derzeit stark in Frage gestellt. Hierzuwird rechtzeitig informiert. 

 Ich wünsche Euch in dieser hektischen, von Eilmeldungen geprägten, Zeit, alles Gute und bleibt Gesund. 

Freundliche Grüße

Harald Jungbluth

Traumschleife Bärenbachpfad

Traumschleife Bärenbachpfad

 

Der Wanderverein Nohfelden lädt für Sonntag, dem 22. März 2020, zu einer Wanderung nach Baumholder ein. Treffpunkt ist um 09:00 Uhr auf dem Parkplatz der Burg in Nohfelden.In Fahrgemeinschaften fahren wir nach Baumholder auf den Wanderparkplatz an der Kuseler Strasse. Die mittelschwere, ca.12 km lange, Tour führt uns über Wiesen, Felder und durch vielfältiges Waldgebiet mit reizvollen Bachläufen und Orten, die viele Geschichten erzählen können. Der Wanderweg bietet einen wunderbaren Blick über die Region bis in den Hunsrück und die Pfalz sowie die Stadt Baumholder. Einzigartig sind vor allem die Einblicke in den noch aktiven Truppenübungsplatz, der teils als Rückzugsgebiet für Fauna und Flora fungiert, aber auch noch militärisch genutzt wird. Da es unterwegs viel zu sehen gibt und der Weg meistens aus schmalen Waldwegen besteht, ist eine Wanderzeit von bis zu 5 Std. nötig. Zur Schlussrast fahren wir gemeinsam in das Hotel Restaurant Stern in Baumholder. Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen. Wanderführer sind: Regina und Hartwig Herrmann, Tel. 06852-81620.

Rund um die Kama

Rund um die Kama

 

Der Saarwald-Verein Nohfelden lädt für Sonntag, den 08. März, zu einer Wanderung bei Idar-Oberstein ein. Treffpunkt ist um 09:15 Uhr am Bahnhof Neubrücke um mit dem Zug nach Idar-Oberstein zu fahren. Über einen Zuweg erreichen wir den Ausgangspunkt unserer Wanderung das Restaurant Kammerhof. Die Rundtour führt entspannt am Naheufer, an steilen Felswänden und mal am Wald entlang. Eine Besonderheit sind die Überreste der „Hoppstädter Achatschleife“ aus dem Jahr 1850. Später gelangt man zu den Überresten der einstigen „Villa Rustica“, die den Fundstücken zufolge zwischen dem 1. und 3. Jhdt. nach Christi existierte. Auf Wald-und Wiesenboden geht es zurück ins Nahetal zum Restaurant Kammerhof, wo anschließend die Schlussrast statt. Die leichte bis mittelschwere Wanderung ist, mit Zuweg, ca. 9 km lang.

Unsere Wanderungen zählen zum Erreichen des Deutschen Wanderabzeichens, für welches mindestens 200 km im Jahr benötigt werden. Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen. Die Kosten der Bahnfahrt richten sich nach der Beteiligung und liegen zwischen 3,50 und 5 EUR/Person. Verbindliche Anmeldung zur Zugfahrt bis zum 06. März 14:00 Uhr. Wanderführerin ist Veronika Schwarz, Tel: 06852-7822.

 


Seitenaufbau in 0.03 Sekunden
2,900,050 eindeutige Besuche